wurzelDesZahn2

Wurzelbehandlung bei Zahnersatz

wurzeldesZahnWird bei einer Krone sehr viel Zahnsubstanz abgeschliffen, ist der restliche Zahn leichter der Gefahr eines Kariesbefalls ausgesetzt. In diesem Fall zielt eine Wurzelbehandlung auf der Versiegelung der Zahnwurzelkanälchen, die die Verbindung zum Kiefer und in den Blutkreislauf des Organismus bilden.
Zum Schutz vor Bakterien und zur Gewährleistung einer einwandfrei funktionierenden Krone wird eine langwierige und schwierige Wurzelkanalbehandlung durchgeführt.

infezierterZahn-1

Vorteile einer Wurzelbehandlung

infezierterZahn-1Machen Sie sich Gedanken zu einer Wurzelbehnadlung, haben wir hier für Sie einige Vorteile zusammengefasst:

der natürliche Zahn bleibt erhalten und fest

der optische Eindruck bleibt bewahrt

weitere Behandlungen oder Zahnersatz entfallen

ideale Stützzahn für spätere Brücken neben liegender Zähne

ein Gewinn an Lebensqualität

An dieser Stelle ist nochmals darauf hingewiesen, das eine Behandlung entfällt, wenn frühzeitig Ablagerung am Zahnschmelz vermieden werden. Denn Vorsorge ist der beste Schutz gegen angreifende Bakterien.

Was übernimmt die Kasse

Kosten für eine Wurzelbehandlung werden von den gesetzlichen Krankenkassen nur übernommen, wenn der Zahn als erhaltungswürdig eingestuft wird.
Schwierig wird es meist bei den hinteren Backenzähnen.

Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

  • der Backenzahn steht in Zahnreihe ohne Lücke.
  • die Behandlung verhindert, dass die Zahnreihe nach hinten verkürzt wird.
  • Durch die Behandlung kann vorhandener Zahnersatz erhalten werden.

Krankenkassen zahlen keine Therapieversuche mit unsicheren Erfolgsaussichten. Eine privat finanzierte Behandlung ist jederzeit möglich.

Die Wurzelspitzenresektion, das Abtragen der Wurzelspitze wird im Front- und Seitenzahnbereich von der gesetzlichen Krankenklasse übernommen.